• Home
  • E-Mail
  • Anfahrt
  • Facebook
  • YouTube

Aktuelles

Außergewöhnliches Engagement

Caritasverband Heinsberg bedankt sich bei den Familienpatinnen und -paten

Kreis Heinsberg. Auch nach einem turbulenten Jahr 2020 bestimmt die Corona-Pandemie weiterhin den Alltag in den Familien. Tag für Tag stehen diese vor neue Herausforderungen und Aufgaben. So wurde auch das ehrenamtliche Engagement der Familienpatinnen und -paten des Caritasverbandes für die Region Heinsberg auf eine Geduldprobe gestellt. Denn Unterstützung bedeutet nun auf direkte Kontakte zu verzichten. 

Das bewährte Angebot der Familienpatinnen und -paten der ambulanten Jugendhilfe des Caritasverbandes wird von Männern und Frauen getragen, die sich ehrenamtlich für junge Familien engagieren. Sie entlasten und unterstützen die Familien in ihrem alltäglichen Leben und bilden für sie eine vertrauensvolle Beziehung. Die Kontaktbeschränkungen, die Angst, sich anzustecken und die Situation, zur Risikogruppe zu gehören, beeinflusst die Arbeit der Patinnen und Paten massiv. Es ist schwierig, den Kontakt zu den Familien aufrechtzuhalten und die Familien angemessen zu unterstützen. Doch die Patinnen und Paten haben in ihrem Engagement neue, kreative Wege wie Telefonate, Videochats oder „Fenstergespräche“ gefunden. Sie waren für die Familien da, haben ihnen Mut zugesprochen und sich für die Anliegen der Familien interessiert. Außerdem haben sich drei neue Patinnen dazu bereit erklärt, sich zu engagieren und die Familien ehrenamtlich in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Der Caritasverband des Kreises Heinsberg bedankt sich für die zuverlässige Arbeit und das große ehrenamtliche Engagement: „Sie, liebe Patinnen und Paten, haben dazu beigetragen, dass das Angebot der Familienpatenschaften auch während einer solch außergewöhnlichen und turbulenten Zeit weitergeführt werden konnte!“ (red)  

Quelle: Heinsberger Zeitung am Sonntag, 17.01.2021