Aktuelles

Café Vergissmeinnicht im Bürgertreff Geilenkirchen

– Ein neues Angebot der Caritas-Pflegestation Geilenkirchen

Ab Juni bietet die Caritas-Pflegestation (CPS) Geilenkirchen ein Café Vergissmeinnicht in ihrem Pflegeberatungsbüro im Bürgertreff in Geilenkirchen an jedem Montag von 14.30 bis 17.30 Uhr an. Auch wenn es schon einige Anmeldungen gibt, so sind weitere Teilnehmer herzlich willkommen. Dies betonen Evelyn von Heel, Leiterin der CPS Geilenkirchen, und ihre Stellvertreterin Kerstin Mengeler.

„Das Café Vergissmeinnicht richtet sich an alle, die Gesellschaft suchen, alleine selber nicht mehr in ein Café in der Stadt gehen, sowie Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten“, erklärt Evelyn von Heel. Das Betreuungsangebot werde über die 125 Euro, die mit dem Pflegegrad zur Verfügung stehen, finanziert, oder sei über die Verhinderungspflege abrufbar. Sie und Kerstin Mengeler seien die Ansprechpartnerinnen im Café Vergissmeinnicht. Zudem werden ehrenamtliche Begleiter die Gestaltung übernehmen.

„Dieses Konzept hat sich in unserem Café Vergissmeinnicht im Pflegeberatungs-Büro Mühlentreff in Birgden bewährt“, so Kerstin Mengeler. Denn auch hier übernehmen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen jeden Donnerstag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr die Gestaltung. Regelmäßig nehmen neun Seniorinnen und Senioren teil. Für einige von ihnen wird auf Wunsch die Hin- und Rückfahrt mit einem Taxi organisiert. So soll es auch in Geilenkirchen sein. „Im Mühlentreff geht es immer lebhaft zu“, so von Heel. Davon kann sich jeder selber überzeugen, der die Räumlichkeiten am Donnerstagnachmittag betritt. Vergnügt führen die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen Gespräche über Enkel, den Garten, Nachbarn und Blumen. Einen großen Raum nimmt das Thema Gewitter ein. So wird erzählt, dass man als Kind bei Gewitter in den Keller ging und betete. Kaum jedoch hat jeder sein Kuchenstück auf, werden die Tische zusammengerückt und die Spiele „Rummikub“ und „Mensch ärgere dich nicht“ ausgepackt. Es wird lauter. Gnadenlos werden die Mitspieler beim „Mensch ärgere dich nicht“ rausgeschmissen. Höchste Konzentration dagegen gibt es bei „Rummikub“. Das Spielen von Gesellschaftsspielen gehört zum Café Vergissmeinnicht, genau wie das Basteln, Singen und Gedächtnistraining. „Mit den Angeboten, die wir machen, richten wir uns auch nach den Jahreszeiten“, erklärt Evelyn von Heel. Wichtig jedoch sei, eine vertraute Umgebung zu schaffen, wo jeder sich wohl fühle. „Wir erhoffen uns, wenn die Nachfrage größer wird, einen zweiten Nachmittag in Birgden anbieten zu können“, sagt Kerstin Mengeler. Diese Vision hat sie auch für Geilenkirchen. Doch zunächst geht hier im Juni das Café Vergissmeinnicht im Bürgertreff einmal wöchentlich an den Start.

Info:
Das Café Vergissmeinnicht startet ab Juni jeden Montag von 14.30 bis 17.30 Uhr im Pflegeberatungsbüro der Caritas-Pflegestation Geilenkirchen im Bürgertreff, Gerbergasse 23 oder Friedlandplatz 6 (barrierefreier Eingang) in Geilenkirchen. Informationen erhalten Interesssenten, die teilnehmen oder auch sich ehrenamtlich betätigen wollen, bei der Caritas-Pflegestation Geilenkirchen, Konrad-Adenauer-Straße 196 in Geilenkirchen, Telefon 02451-2426.

BU: Im Café Vergissmeinnicht im „Mühlentreff“ in Birgden spielten die Teilnehmer mit Evelyn von Heel (hinten r.), Leiterin der CPS Geilenkirchen, und ihrer Stellvertreterin Kerstin Mengeler (hinten l.) Gesellschaftsspiele.