Beweise Deine Stärke

Sie haben Ihre Sucht erkannt und sich Hilfe geholt: Dann haben Sie den größten Schritt bereits getan. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nun die geeignete Behandlungsmethode, z. B. ambulante oder stationäre Therapien, damit Sie Ihre Alkohol-, Medikamenten- oder Drogensucht in den Griff bekommen.

Wenn die ambulante Rehabilitation Sucht (ARS) für Sie als Behandlungsmethode in Frage kommt, behandeln wir Sie in Gruppen- und Einzelgesprächen − bei Bedarf zusätzlich in Paargesprächen. Nach der Eingangsdiagnostik planen wir mit Ihnen den Ablauf der Behandlung und vereinbaren konkrete Ziele. 

In der Beratungsstelle für Suchtfragen der Caritas Heinsberg informieren wir Sie gezielt zum Angebot der ARS.

Behandlungsmaßnahmen bedeuten, für jedes Suchtproblem eine wirksame Lösung zu finden.

Voraussetzungen zur ARS-Teilnahme

  • Bereitschaft und Fähigkeit, auf jegliche Suchtmittel zu verzichten
  • Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit in den Behandlungen
  • Unterstützung aus dem sozialen Umfeld und die Bereitschaft, das eigene Verhalten zu verändern

Ziele der ARS

  • Eigenständige Lebensgestaltung ohne Suchtmittel
  • Langfristige Sicherung Ihrer Erwerbsfähigkeit
  • Stabilisierung Ihres Behandlungserfolgs sowie Ihres sozialen und familiären Umfeldes
  • Verbesserung der seelischen und körperlichen Gesundheit
  • Erlangung von Zufriedenheit

Kontakt & Adresse Behandlungsmaßnahmen

Marlies Trapp
Dinstühlerstraße 29
02433 98145200
02433 98145209


Öffnungszeiten

Offene Sprechstunde in der Beratungsstelle (ohne Anmeldung):
Dienstag: 16:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr

Sprechzeiten

Telefonische Beratungszeiten:
Montag, Donnerstag und Freitag: 09:00 –12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 12:00 Uhr und 16:00 – 19:00 Uhr

Kreis Heinsberg